La spëisa da zacan


La spëisa dla valedes ladines ie n pert daujin al mond tudësch, penson ala bales da ciociul y al strudel, ma la à nce tëut su dal Venet.
L maië fova zacan drët ala bona. La jënt maiova dantaldut spëisa fata cun lat, blava y faves. L fova truep ciamps de orde. Scialdi adurvà tla Elpes fova l pavé. N fajova pan doi iedesc al ann te cësa. L univa cujinà truep cun smauz. Te vel'ucajion vëniel mo al didancuei njinià ca vel'spëisa da zacan: fanedes, tirtles, crafuncins y panicia.

Fortaies - Strauben

strauben

Zutaten für 4 Personen:

* 200 g Mehl
* 3 Eigelb
* 3 Eiweiß
* 250 ml Milch
* 50 g Zucker
* 20 g zerlassene Butter
* 20 ml Schnaps
* 1 Prise Salz

Dazu noch
* Backfett
* Staubzucker

Das Mehl und die Milch vermischen, dann die zerlassene Butter, das Eigelb und den Schnaps hinzufügen.
Das Eiweiß und das Salz vermengen, mit dem Zucker zu Schnee schlagen und unter den Teig heben.
In einem flachen Kochtopf (etwa 25 cm im Durchmesser, ergibt die Größe der Strauben) das Backfett auf 180 Grad erhitzen.
Den Teig von der Mitte aus durch einen Straubentrichter kreisförmig in das heiße Fett einfließen lassen und goldgelb backen.
Die Strauben auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Gartemperatur: 180 Grad
Garzeit: 5 Minuten

 

Cajincì - Schlutzkrapfen

Schlutzispi2 01

Zutaten für 4 Personen:

Teig
* 100 g Weizenmehl
* 150 g Roggenmehl
* 50 ml lauwarmes Wasser
* 1 Ei
* 1 Esslöffel Öl
* Salz

Füllung
* 150 g Spinat, gekocht (etwa 300 g Frischspinat)
* 100 g Topfen
* 50 g Zwiebel, fein geschnitten
* 1 Esslöffel Butter
* 1 Esslöffel Schnittlauch, fein geschnitten
* Salz

Dazu noch
* Parmesan, gerieben
* braune Butter

Teig
Die beiden Mehlsorten vermengen, kranzförmig auf ein Nudelbrett geben und salzen.
Das Ei mit lauwarmem Wasser und dem Öl vermischen, in die Mitte des Mehlkranzes gießen und von innen nach außen zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung
Den Spinat fein hacken, die Zwiebel in der Butter dünsten, den Spinat hinzugeben und etwas auskühlen lassen.
Topfen, Schnittlauch und Salz hinzugeben und gut schlagen.

Fertigstellung
Den Teig dünn ausrollen.
Mit einem runden, glatten Ausstecher Blätter von etwa 8 cm Durchmesser ausstechen.
Die Füllung mit einem Löffel in die Mitte geben.
Den Teig halbmondförmig zusammenfalten und gleich die Ränder andrücken.
Die cajincì in Salzwasser kochen, abgießen, mit Parmesan bestreuen und mit brauner Butter servieren.

Garzeit: 5 Minuten

 

Bales da ciociul - Speckknödel

speck

Zutaten für 4 Personen:

* 150 g schnittfestes Weißbrot
* 40 g Mehl
* etwa 100 ml Milch oder Wasser
* 2 Eier
* 80 g Speck, in feine Würfel geschnitten
* ½ Zwiebel
* 20 g Butter

Zum Servieren

* 1 Eßlöffel Petersilie oder Schnittlauch, fein geschnitten
* Salz

Die in feine Würfel geschnittene Zwiebel in der Butter dünsten, über das Brot geben und rühren.
Das Mehl und den Speck mischen.
Die Milch, die Eier, die Petersilie und das Salz umrühren, über das Brot geben und vermischen.
Die Masse etwa 15 Minuten ziehen lassen, Knödel formen und im Salzwasser halb zugedeckt kochen.

Garzeit: 15-20 Minuten

 

Crafuns mori - Knieküchel

2008 02 01 kuechle 107

Zutaten für 15 Stück:

* 250 g Mehl
* 2 Eier
* 20 ml Öl
* 100 ml Milch
* 15 g Hefe
* 1 Esslöffel Zucker
* 1 Esslöffel Schnaps
* ½ Löffelchen Anis
* 1 Prise Salz

Dazu noch
* Backfett

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde pressen.
Die Milch mit der zerkleinerten Hefe und dem Zucker vermischen und in die Mehlmulde geben, an einem warmen Ort 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Öl, Eier, Schnaps, Anis und Salz zum Mehl geben und schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst.
Den Teig zudecken und an einem warmen Ort 20 Minuten ruhen lassen. Auf ein bemehltes Brett geben und kurz durchkneten. Gleichmäßige Stücke (40 g) abschneiden, zu Kugeln formen, mit Mehl etwas bestäuben und zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.
Das Fett auf 180 Grad erhitzen.
Die Teigstücke nehmen und gleichmäßig rundherum etwas ausziehen, so dass außen ein dicker Wulst entsteht und der Teil innen durchscheinend wird.
Ins heiße Fett geben und auf beiden Seiten backen. Dabei mit einem Kochlöffel heißes Fett auf die crafuns schöpfen.
Die crafuns auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
Die Mitte mit Preiselbeermarmelade füllen.

Backtemperatur: 180 Grad
Backzeit: 5 Minuten

 

Puncerli da pavè- Mohnkrapfen

mohn

Zutaten für 40 Stück

Teig
* 500 g Mehl
* 2 Eigelb
* 1 Ei
* 60 ml Öl
* 60 ml Milch, lauwarm
* 60 ml Wasser, lauwarm
* 1 Esslöffel Rum
* 1 Esslöffel Zucker
* 1 Prise Salz

Füllung
* 200 ml Wasser
* 250 g Mohn, fein gemahlen
* 250 g Zucker
* 1 Esslöffel Honig
* 1 Prise Zitronenschale, gerieben
* ½ Löffelchen Zimt
* 1 Packung Vanillezucker
* 1 Esslöffel Rum

Dazu noch
* Ei zum Bestreichen
* Backfett
* Staubzucker

Teig
Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit der Milch, dem Öl, dem Wasser, dem Rum, dem Zucker, dem Eigelb, dem Ei und dem Salz mischen. Den Teig auf einer Arbeitsfläche glatt kneten.
20 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Mohnfüllung
Das Wasser mit Zucker aufkochen, den Mohn dazugeben und kurz kochen lassen, dann Honig, Zitronenschale, Zimt, Vanillezucker und Rum hinzufügen.

Fertigstellung
Den Teig in zwei Stücke teilen, mit der Nudelmaschine dünn ausrollen und in 10 cm breite Streifen schneiden.
Auf eine Hälfte die Füllung geben, den Rand mit dem verrührten Ei bestreichen, den Teig zusammenfalten, die Ränder andrücken und mit dem Teigrad die puncerli abradeln.
Das Backfett erhitzen und die puncerli braun backen.
Auf einem Küchenkrepp das Öl abtropfen lassen.
Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Backtemperatur: 200 Grad
Backzeit: 2 Minuten

FaLang translation system by Faboba