Select your language

Zurück

Index Rerum-Linguistik-Etymologie

Unterkategorien:

Artikeln:
2022 Eichenhofer, Wolfgang
Nochmals zur Herkunft von scarnuz “Papiertüte”

2021 Eichenhofer, Wolfgang
Etymologisches im Lexicon romontsch cumparativ (LRC) (II)

2020 Eichenhofer, Wolfgang
Etymologisches im Lexicon romontsch cumparativ (LRC)

2018 Mertens, Bianca
Was die gemeinromanische Etymologie uns über das Ladinische sagen kann: der Beitrag des DÉRom zur idioromanischen Etymologie

2018 Vicario, Federico
Studi di etimologia friulana

2016 Eichenhofer, Wolfgang
Auf den Spuren von lat. ĭnde “davon”

2015 Moroder, Tobia
Alphabetischer Index zu den etymologischen Beiträgen und Rezensionen von Otto Gsell (“Ladinia“, 1989–1999)

2013 Eichenhofer, Wolfgang
Alphabetischer Index zu den Stichwörtern in meinen Bemerkungen über den (NVRST) der Jahre 2004 bis 2012

2012 Eichenhofer, Wolfgang
Letzte Anmerkungen zum “Niev vocabulari romontsch sursilvan-tudestg” (NVRST)

2011 Eichenhofer, Wolfgang
Weitere Anmerkungen (VI) zum “Niev vocabulari romontsch sursilvan-tudestg” (NVRST)

2011 Borghi, Guido
Possono i toponimi Fursìl, Fèrsina, Festornìgo, Fodóm risalire all’indoeuropeo preistorico attraverso il sostrato preromano venetico?

2010 Eichenhofer, Wolfgang
Weitere Anmerkungen (V) zum “Niev vocabulari romontsch sursilvan-tudestg” (NVRST)

2010 Gsell, Otto
Rezension zu: GRZEGA, Joachim, Materialien zu einem etymologischen Wörterbuch des Dolomitenladinischen (MEWD), Eichstätt 2005

2008 Eichenhofer, Wolfgang
Weitere Anmerkungen (iv) zum “Niev vocabulari romontsch sursilvan-tudestg” (NVRST)

2007 Eichenhofer, Wolfgang
Weitere Bemerkungen zu Etymologien des "Niev vocabulari romontsch sursilvan-todestg" (NVRST)

2006 Eichenhofer, Wolfgang
Weitere Bemerkungen zu Etymologien des “Niev vocabulari romontsch sursilvan-tudestg” (NVRST)

2004 Eichenhofer, Wolfgang
Bemerkungen zu diversen Etymologien im NVRST

2002–2003 Grzega, Joachim
Aus der etymologischen Werkstatt. Zwei Projekte und die dolomitenladinischen Bezeichnungen für “häufig” und “Furunkel”

1998 Craffonara, Lois
Vicus - villa und curtis im Gadertal mit Ausblicken auf die angrenzenden Täler. Neue Aspekte der Besiedlungsgeschichte

1997 Craffonara, Lois
Val Murćia: Die alte Bezeichnung für einen Teil des oberen Gadertals

1997 Craffonara, Lois
Die geographische Bezeichnung “Gader”: Ursprüngliche Lokalisierung und etymologische Deutung

1993 Gsell, Otto
Beiträge und Materialien zur Etymologie des Dolomitenladinischen (Nachträge)

1992 Gsell, Otto
Beiträge und Materialien zur Etymologie des Dolomitenladinischen (T-Z)

1991 Gsell, Otto
Beiträge und Materialien zur Etymologie des Dolomitenladinischen (R-S)

1990 Gsell, Otto
Beiträge und Materialien zur Etymologie des Dolomitenladinischen (M-P)

1989 Craffonara, Lois
Probleme der geographischen Nomenklatur im sellaladinischen Bereich

1989 Gsell, Otto
Beiträge und Materialien zur Etymologie des Dolomitenladinischen (A-L)

1984 Belardi, Walter
Studi gardenesi VIII: Doi paroles de ravisa céltiga tl gherdëina, tóch y tucë

1984 Kuen, Heinrich
Lateinischer oder Deutscher Ursprung?

1982 Kuen, Heinrich
Der religiöse und kirchliche Wortschatz des Gadertalischen. Mit Ausblicken auf die übrigen Sellatäler

1979 Craffonara, Lois
Vorromanische Elemente in der Gadertaler Toponomastik (briefliche Mitteilung)

1979 Heller, Karin
Richtungsbezeichnungen im Ladinischen des Gadertales

1979 Stefenelli, Arnulf
Zur Latinität des rätoromanischen Wortschatzes

1979 Huber, Konrad
Baff! (REW 878). Tractatus logico-ethymologicus von den Arschbacken

1978 Kuen, Heinrich
Die ladinischen Farbwörter

1977 Kuen, Heinrich
Auf den Spuren verschwundener ladinischer Wörter